2,5 Millionen mehr Autos wurden für Airbags zurückgerufen

2,5 Millionen mehr Autos wurden für Airbags zurückgerufen

Der massive Rückruf von Takata-Airbags ist in nur wenigen Tagen um weitere 2,5 Millionen Fahrzeuge gewachsen, nachdem die Fahrzeugrückrufe Anfang dieser Woche die Gesamtzahl der betroffenen Autos auf etwas über 26 Millionen erhöht haben.

Jetzt haben die deutschen Automobilhersteller BMW, Mercedes-Benz und Volkswagen Rückrufe in Höhe von 2,5 Millionen Fahrzeugen vorgenommen.

Die Daimler AG hat angekündigt, rund 840.000 Fahrzeuge in den USA zurückzurufen, darunter etwa 705.000 Mercedes-Benz und 136.000 Daimler-Transporter. Nach Angaben von Reuters wird BMW in den USA etwa 840.000 Fahrzeuge zurückrufen, wobei die Modelljahre 2006-2015 betroffen sein werden. Keiner der Autohersteller hat bisher eine Liste der von den Rückrufen betroffenen spezifischen Autos herausgegeben.

Der Volkswagen Konzern ruft in den USA etwa 840.000 Fahrzeuge zurück, darunter 170.000 Audi-Automobile und 680.000 Volkswagen-Modelle, darunter einige Modelle:

  • 2015-2013 Audi A3
  • Audi A4 Cabrio 2006-2009
  • 2009-2012 Audi Q5
  • 2010-2011 Audi A5 Cabrio
  • 2009-2014 Volkswagen CC
  • 20012-2014 Volkswagen Eos
  • 2010-2014 Volkswagen Golf
  • 2010-2014 Volkswagen Jetta SportWagen
  • 2006-2010 Volkswagen Passat Limousine und Kombi (deutsche Produktion)
  • 2012-2014 Volkswagen Passat (US-amerikanische Produktion)

Von dem Rückruf betroffene Autos verfügen über Airbags, die sich unerwartet auslösen und Schrapnell auf die Insassen sprühen können. Die National Highway Traffic Safety Administration (NHTSA) hat die Besitzer aller vom Takata-Airbag betroffenen Fahrzeuge aufgefordert, ihre Fahrzeuge zu reparieren, sobald sie vom Hersteller die Benachrichtigung erhalten, dass Teile verfügbar sind.

Besitzer aller Fahrzeuge, die von Rückrufen betroffen sind, werden vom Hersteller per E-Mail benachrichtigt. Konsumenten, die besorgt sind, ob ihr Auto betroffen ist, können weitere Informationen finden, indem sie mit dem Suchwerkzeug des NHTSA nach ihrer Fahrzeugidentifikationsnummer suchen, die Safety-Hotline von NHTSA unter der Nummer 888-327-4236 oder die gebührenfreie Nummer anrufen in ihrer Bedienungsanleitung

Lassen Sie kein Auto in einem Rückruf unfixiert werden. Hier ist der Grund.

Tara Baukus Mello schreibt den Autos-Blog sowie die wöchentliche Kolumne Driving for Dollars, die sowohl praktische finanzielle Ratschläge für Verbraucher als auch Einblick in die neuesten Entwicklungen in der Automobilwelt bietet. Folgen Sie ihr auf Facebook hier oder auf Twitter @SheDrives.